Bilder/Jugend
Schwarzenauer Ederspiele 2014 PDF Drucken E-Mail

 

Schwarzenauer Schützen gehen baden

 

Cold Water Challenge 2014 - natürlich wurden inwischen schon etliche Vereine in Wittgenstein nominiert

und sind ins kühle Nass gehüpft. Anscheinend waren die Freunde vom Schützenverein Wingeshausen der Meinung, dass die Schwarzenauer Schützen nach dem Fest eine besondere Abkühlung benötigen und nominierten den Schützenverein Schwarzenau.

 

Alle Vorstandsmitglieder waren zunächst eher geteilter Meinung zu dem Projekt. Fest stand aber, dass auf jeden Fall die Sicherheit aller Beteiligten gewährt werden muss. Für die Schützenjugend stand von Anfang an fest "wir machen mit, wir kneifen doch nicht!" und das Ganze sollte ja auch als harmloser Spaß angesehen werden.

 

Mitte voriger Woche kam man dann in Schwarzenau so langsam in Zugzwang und es wurde sich kurzfristig zusammengesetzt und ein grobes Konzept ausgearbeitet. Neben der Planung zeigte sich die Schützenjugend überwiegend für Durch- und Ausführung der Aktion verantwortlich.

 

Am Samstag war es dann so weit - es starteten die "Schwarzenauer Ederspiele 2014". Die Eder als Austragungsort war ja im Großen und Ganzen von vorn herein für die Schwarzenauer klar gewesen.

Mitglieder des Jugendhofstatts, der Jugendabteilung und des Vorstands zogen dann am Samstagnachmittag

zur Eder. Als Kleiderordnung für diesen Tag galt weißes Hemd oder weiße Bluse, Schützenkrawatte und Shorts. Tische und Bänke wurden in der Eder aufgestellt. Das Ganze wurde in den Vereinsfarben grün-gelb ausgeschmückt und quer über die Eder zogen die Herrschaften eine ebenfalls grün-gelbe Ziellinie.

 

Inzwischen ließen Jugendkönig Gregor, der I., und seine Helfer ein aus Paletten und Fässern selbstge-basteltes Floß zu Wasser. Unter den begeisterten Zurufen der Zuschauer ging es dann gemächlich ederabwärts. Allerdings zeigte sich das Floß schon nach kurzer Zeit als sehr instabil. Gerade als die Ederbrücke passiert wurde und "Preussens Gloria" ertönte, zerlegte sich das schwimmende Gefährt in seine Einzelteile. Die Crew erwies sich aber als sehr einfallsreich. Die Hofstaatsherren Nils Kuhmichel und Max Harth sicherten sich jeweils ein Faß als Schwimmhilfe. König Gregor musste zwar seinen Thron einbüßen, fuhr aber auf seiner schwimmenden Palette mit Beflaggung weiter ederabwärts.

 

Mancher, der den schwimmenden König auf seinem Floß sah, wurde unweigerlich an einen der "Werner"-Filme erinnerte. Modisch gekleidet war der junge Monarch nämlich mit weißem Hemd, Schützenkrawatte und Königskette, dazu trug er einen weißen Bademantel als Königsrobe und einer Fliegenklatsche und als Zepter. Das Ganze vervollständigte natürlich eine Königskrone mit passendem Vereinsemblem.

 

Die tapferen Floßfahrer wurden von den "ederfesten" Vereinsmitgliedern mit Begeisterung empfangen.

Nach der standesgemäßen Begrüßung stimmten alle das Wittgensteiner Heimatlied an. Danach sorgten einige der Hofstaatherren dafür, dass auch wirklich bei keinem nur die Füße nass waren. Die Fässer wurden umfunktioniert und es gab anschließend noch eine ausgelassene Wasserschlacht.

 

An diesem Nachmittag zeigte sich, dass die Cold Water Challenge genau das sein kann, was sie eigentlich auch sein sollte - ein harmloser Jux mit ganz großem Spaßfaktor.

 

Inzwischen waren die Jungschützen vom Schützenverein Schwarzenau auch nicht untätig. Sie nominierten für die nächste Runde die Dorfjugend aus Richstein, den befreundeten Sport-Schützen-Verein aus Witten-Borbach und die Schwarzenauer "Samstags-Band" Waidler Wahnsinn.

 

 

Bericht Irmtraud Treude

 

 
Schützenfest 2013 - Ehrungen des Schützennachwuchses PDF Drucken E-Mail

 

Schützenfest 2013 - Schüler-/Nachwuchspreis

 

Mit dem Luftgewehr wurde auf einen kleinen Schützenvogel angelegt. Die begehrten Auszeichenungen des Schülerpreises gingen an Robin Rothschädl (Vogel), Alexander Kroh (Krone), Felix Schmidt (Zepter), Sarah Heinrich (Reichsapfel).

Den besten Treffer beim Nachwuchsschießen mit der Armbrust landete Carsten Kroh.

 

 
Schützenjugend - Vereinsbank PDF Drucken E-Mail

aufgeschnappt.....

Im Schwarzenauer Dorf auf der Kreuzung Am Mühlgraben und
Alexander-Mack-Str. steht eine Bank, die restauriert wurde. Anscheinend
war der findige Handwerker auch ein Freund der Schwarzenauer Schützen
und hat das Flechtwerk der Rückenlehne auch gleich in den Vereinsfarben
grün-gelb angemalt.

 

 
Neue "Arbeitsmützen" für die Schützenjugend PDF Drucken E-Mail

Neue "Arbeitsmützen" für die Schützenjugend



Ernst-Burkhard Kassel, Besitzer des Gasthof Kassel, ist bereits seit seiner Jugend Mitglied im Schützenverein Schwarzenau und aktiver Schütze. Darüber hinaus ist er seit vielen Jahren als Schießwart Mitglied des Vorstands und in den letzten Jahren auch für die Küchenbewirtung während des Schützenfests zuständig.


Den Gasthof Kassel kann man quasi als Vereinslokal des Schützenvereins bezeichnen und so ist es auch nicht verwunderlich, dass die Schützenjugend alljährlich vor dem Schützenfest "bei Steinwegs"

Girlanden wickelt. Burkhard Kassel weiß, dass eine gute Kopfbedeckung beim anstehenden Schmücken zum Schützenfest schon gute Dienste leisten kann, egal ob als Sonnen- oder Regenschutz.


In dieser Woche überraschte er die Schützenjugend mit neuen Käppis, natürlich in grün und entsprechend den Vereinsfarben mit gelber Schrift. Die Begeisterung der Jungschützen war natürlich groß und ein ganz herzlichen Dankeschön ging an "unseren Burkhard".

 

 

Bild 1 - Gruppenbild

 

 

 

Bild 2 - für die Nahaufnahme stellte sich die stv. Sportleiterin Julia Knau zur Verfügung.

 

 
Familiengrillfest 2012 PDF Drucken E-Mail

Spiel und Spaß beim Familiengrillfest der Schützenjugend

 

Beim Famiiliengrillfest der Schwarzenauer Schützenjugend gab es jede Menge Spaß.

Eine Abordnung der Jugendabteilung des befreundeten Sportschützenvereins aus Witten-Borbach kam zu Besuch und so startete man gegen 11.00 Uhr zusammen zu einer Exkursion durch die "Wittgensteiner Wälder" - oder besser gesagt zur Wanderung auf den Schwarzenauer Hausberg, dem Homberg. Dort wurde sich ins Gipfelkreuz eingetragen und das obligatorische Gruppenbild gemacht.

 

Nach der Rückkehr zum Schützenplatz wurde sich mit allerlei Gegrilltem, Salaten und entsprechenden Beilagen gestärkt. Der Nachmittag stand unter dem Motto "Spiel und Spaß" und es wruden zusammen verschiedene Spiele durchgeführt, bei denen richtig Einsatz gezeigt wurde. Natürlich war auch am Nachmittag wieder für eine gute Verköstigung gesorgt.

Wie einer der Anwesenden meinte "gutes Wetter, unser Schützenplatz und ein Grill - was will man mehr...?" Der ideale Rahmen für den Tag war gegeben und alle waren sich einig, dass so ein Tag auch unbedingt wiederholt werden soll.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Bilder_SVGrillfest12.pdf)Bilder_SVGrillfest12.pdf[ ]1431 Kb
 

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00834d3/templates/SV_Schwarzenau/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00834d3/templates/SV_Schwarzenau/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00834d3/templates/SV_Schwarzenau/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00834d3/templates/SV_Schwarzenau/html/pagination.php on line 135
« StartZurück12WeiterEnde »

Seite 1 von 2