Wir über uns Drucken
Wir, der Vorstand des Vereins, bemühen uns den Schützenverein 1922 Schwarzenau in einer modernen, der Zeit gerechten, effizienten Weise zu führen, ohne dabei jedoch die Traditionen des Vereins und die Pflege des aus der Vereinsgeschichte hervorgegangenen Brauchtums zu vergessen. Auch soll natürlich der Aspekt des Schützenwesens sowie die Kameradschaftlichkeit und Geselligkeit keineswegs außer Acht gelassen werden. Wir sind auch jederzeit bereit Vorschläge und Anregungen von Seiten der Vereinsmitglieder entgegenzunehmen, um durch konstruktive Kritik die Vereinsführung und -gestaltung zu verbessern.

Ein "moderner" Verein sind wir allerdings nicht erst neuerdings.
Bereits im Jahr 1973 wurde beschlossen, dass auch Frauen dem Verein beitreten konnten und zwar gleichberechtigt mit den männlichen Vereinsmitgliedern und somit ohne jegliche  Einschränkungen.

Daraufhin traten allein im Jahr 1973 eine recht beachtliche Anzahl Frauen im Verein bei, von denen sogleich ein größerer Teil aktiv am Schießsport teilnahm und nicht selten mit ihrer Treffsicherheit die Männer in Erstaunen setzten.

Im Jahr 1977 wurde das erste weibliche Mitglied als stv. Schriftführerin in den Vorstand berufen. Kurze Zeit darauf folgten die ersten weiblichen Schießwarte. 1985 hatte der Schützenverein Schwarzenau den ersten "weiblichen" Schützenkönig und konnte bis zum Jahr 2003 insgesamt 3 weibliche Könige sowie 4 weibliche Jugendkönige verzeichen.

Als vorrangiges Ziel der Vereinsarbeit sehen wir die Förderung des Schießsportes und der Vereinsjugend. Allerdings kann diese Aufgabe auch nur dann zufriedenstellend ausgeführt werden, wenn sich auch in der Zukunft genügend Personen für die doch recht zeitaufwendigen Aufgaben innerhalb des Vorstandes und erweiterten Vorstandes zur Verfügung stellen.

Dafür, dass auch eine modernes und aktives Vereinsleben ohne weiteres mit Traditionen und Brauchtum in Einklang gebracht werden kann, ist unser Schwarzenauer Schützenverein ein gutes Beispiel.

Wir sind stolz darauf, jedes Jahr am Schützenfest-Sonntag vor dem fürstlichen Schloss (dem "Herrenhaus") Aufstellung zu nehmen und "unserem Fürsten" das neue Königspaar nebst Hofstaat sowie die Gastvereine vorzustellen.

Wir hoffen, diese kurze "Einstimmung" für die Zukunft findet Anklang bei unseren Vereinsmitgliedern und wir verbleiben bis auf weiteres

Euer Vorstand vom Schützenverein Schwarzenau